• Wildkarpfen im Wurzelsud

    Foto: Puch Johannes Quelle: www.johannespuch.at

10 Restaurant Tipps für die Winterzeit

Wir haben die Kärntner Köche gefragt, was sie in der Winterzeit auf den Tisch zaubern, welche Produkte typisch für die Jahreszeit sind, was Sie unbedingt probieren sollten. Viel Spaß beim Durchkosten!

Seerestaurant Saag Hubert Wallner
Restaurant Zum Bären Familie Trippolt

1. Hubert Wallner ist Koch des Jahres 2020
Wer den Weg in sein Seerestaurant Saag sucht, darf sich auf Kreationen vom Luma Schwein mit schwarzer Papardelle und Zwiebelfond freuen sowie auf Bio-Gänseleber mit Holunder, Erbse und Reindling.

2. Der wilde Bär in St. Leonhard im Lavanttal
Wenn der Novemberwind an der Haustüre rüttelt, wird es in der „Bärenhöhle“ so richtig gemütlich. Die „Signature Dishes“ drehen sich zu dieser Jahreszeit ums Wild.

3. Winterkarpfen beim Metzgerwirt
Im aktuellen A la Carte Guide darf sich Emanuel Stadler mit seinem Metzgerwirt als Aufkocher und Aufsteiger feiern.

4. Vier Hauben in der Forelle am Weissensee
Hannes Müller und Martin Nuart besinnen sich aufgrund der Jahreszeiten angepassten Küche auf Reduktion. „Nun kommen Winterobst wie Äpfel und Birnen sowie eingelegte, fermentierte und getrocknete Zutaten zum Einsatz.

5. Winterhöhepunkte im Sicher-Restaurant
Auf Nummer Sicher gehen Wolfgang und Michael Sicher das ganze Jahr über, kreiert die Familie dort Gaumenfreuden für Jedermann.

Restaurant Sicher in Tainach Foto: FERDINAND NEUMUELLER
Stiftsschmiede Ossiach Foto: martin hofmann
Falkensteiner Hotels und Residences ThomasGruber

6. Wildkarpfen in der Stiftsschmiede am Ossiacher See
„Am Nationalfeiertag werden jährlich die Karpfenteiche in Tigring bei Moosburg ausgelassen und abgefischt. Diese Wildkarpfen kommen dann für circa ein Monat in das Quellwasser der Fischzucht Payr, wo der Fisch rund 15 Prozent an Gewicht verliert, dafür eine hervorragende Struktur und einen ausgezeichneten Geschmack erhält, der einer Forelle um nichts nachsteht“, berichtet Haubenkoch Gerhard Satran.

7. Reinanken aus dem Wörthersee
Auf Fisch setzt man auch in der Wörthersee-Küche von Thomas Gruber. Seit zwei Jahren kocht er nun schon im Restaurant Schlossstern im Falkensteiner Schlosshotel Velden auf und setzt neben regionalen Köstlichkeiten auf Slow Food Produkte aus dem Alpe-Adria Raum.

8. Ganzjährige Qualität aus der Region in Frierrs Feines Haus
Küchenchef Stefan Lastin spannt den Bogen perfekt vom preiswerten Mittagsmenü und feinem à la Carte bis zu raffinierten Gourmetmenüs im Gourmeteck.

9. Spezialitäten von der Gans und vom Reh
Wer nach Lölling kommt, um genussvolle Momente in herzlicher Atmosphäre zu verbringen, wird diese auf Anhieb finden. „Wir schätzen schon seit Jahren die Produkte aus unserer Region und verarbeiten diese nachhaltig und gewissenhaft“, sind sich Stefanie und Lothar Krings-Neugebauer einig.

10. Beste Produkte aus der eignen Landwirtschaft
Im Restaurant Liegl am Hiegl in St. Georgen werden die Gäste in der Winterzeit mit besten Produkten aus der eigenen Landwirtschaft verwöhnt, da gibt es Blutwurst und Maischerln (Maischerln sind eine regionale Spezialität aus Schweinfleisch, Innereien und Rollgerste) und auch eine selbstgemachte Bratwurst mit sauren Ruabn (Rüben).