• Lavanttaler Wallerritschert mit Apfelwein und Gemüse

  • Had'n Tarte mit Zwetschken

  • Beim Reindling backen

  • Almkäse auf der Alexanderhütte

Lavanttaler Wallerritschert mit Apfelwein und Gemüse Had'n Tarte mit Zwetschken Beim Reindling backen Almkäse auf der Alexanderhütte

Slow Food: Zeit für den Genuss

Möchten Sie endlich mal wieder mit allen Sinnen genießen und den Alltagsstress hinter sich lassen? Mit dem Konzept des Slow Food hält die Entschleunigung unseres Alltags auch in der Küche Einzug. In Kärnten ist Slow Food gelebte Tradition und feste Basis der einheimischen Kulinarik.

In aller Ruhe: Slow Food in Kärnten genießen

Slow Food ist eine Gegenbewegung zum globalisierten Fastfood. Sie steht für bewusstes und genussvolles Essen und für die Erhaltung der regionalen Küchen mit ihren saisonalen tierischen und pflanzlichen Produkten.

In Kärnten - in den idyllischen Dörfern des Gail- und des Lesachtals - befindet sich die weltweit erste Slow-Food-Reiseregion. Hier werden einheimischen Produkten die Zeit gegeben, die sie brauchen, um bestmöglich zu wachsen und zu reifen. Die Natur wird geachtet und mit ihren Ressourcen wird sorgsam und bewusst umgegangen.

Die kulinarische Vielfalt der Kärntner Küche

Die Alpen-Adria-Küche, die Sie im Süden Österreichs genießen können, ist frisch, saisonal, abwechslungsreich und absolut bodenständig. Egal, ob Kasnudeln, Almkäse, frisch gebackenes Brot oder Forelle nach Kärntner Art: Auf Ihrem kulinarischen Streifzug durch Kärnten werden Sie eines ganz deutlich spüren: Qualität, Genuss und Glück steht bei diesem „langsamen Essen“ im Vordergrund.

In Kärnten wurde schon immer nach den Prinzipien der Slow-Food-Bewegung gelebt, noch bevor es diese Begrifflichkeit überhaupt gab. Es entspricht einfach dem instinktiv wertschätzenden Umgang mit der Natur und ihren Ressourcen, der den Menschen dieser Region, schon seit je her innewohnt.

Die besten Slow-Food-Gerichte aus Kärnten

So vielfältig wie die Kärntner Küche ist, so lecker ist sie auch. In Ihrem Urlaub in dem südlichsten Bundesland Österreichs bieten Ihnen die herrlichen Gerichte und Lebensmittel viele kulinarische Höhepunkte, die Sie unbedingt probieren sollten.

Zu den Klassikern der Kärntner Küche zählen ohne Frage die Kasnudeln. Die lecker gefüllten Nudeltaschen können Sie in jeder guten Wirtsstube der Region genießen. Traditionell sind die von Hand geformten Nudeln mit einer Topfen-Erdäpfel-Mischung gefüllt, doch jeder Koch hat hier sein individuelles Rezept und es gibt viele himmlische Variationen. Ein weiterer Klassiker ist die gelbe Kirchtagssuppe, die ihre Farbe dem Safran verdankt. In der Suppe werden dreierlei Sorten Fleisch, frisches Gemüse und ausgesuchte Gewürze mit Sauerrahm abgeschmeckt. Dank dieser Zutaten ist Sie ein wundervoller Genuss und nicht ohne Grund, die Festtagssuppe von Kärnten.

In einer Region, die geprägt ist von unzähligen, klaren Gewässern, darf Fisch natürlich auf der traditionellen Speisekarte nicht fehlen. Ein besonders schmackhaftes Gericht ist die Kärntner Låxn, eine Seeforellenart, die Sie mit ihrer hervorragenden Qualität begeistern wird!

Slow Food: Altes Wissen, traditionelles Handwerk, faire Produkte

Wenn Sie mögen, können Sie sich auf die Spuren des Slow Foods begeben und einheimischen kärntnerischen Produzenten des Lesach- und Gailtals über die Schultern schauen. Sie erleben, wie Brot gebacken, wie Käse und Speck produziert und Honig gewonnen wird. Sie werden Zeuge, wie ehrliche und hochwertige Produkte entstehen und erfahren wie die Landwirtschaft der Region funktioniert. Kräuterseminare, Koch- und Backkurse runden Ihr Slow Food Erlebnis ab.

Nehmen Sie sich Zeit zum Genießen

In Ihrem Urlaub in Kärnten sollen Sie vor allem eines: Sich erholen! Die wunderschöne Landschaft lädt Sie ein, die Seele baumeln zu lassen und in Ruhe neue Kraft für den Alltag zu sammeln. Die herrliche leckere Slow Food Küche der Alpenregion rundet Ihren Wunsch nach Erholung und Entschleunigung perfekt ab. Wann, wenn nicht in Ihren wohlverdienten Ferien, haben Sie so viel Zeit, sich ausschließlich den schönen Dingen des Lebens und dem Genuss zu widmen?

Genießen Sie in aller Ruhe und mit allen Sinnen die Köstlichkeiten der Region und spüren Sie wie Gelassenheit, Glück und innere Ausgeglichenheit in Ihnen wachsen. Essen macht glücklich – nehmen Sie sich die Zeit