http://www.genusslust.info/artikel/gluecksbringerkekse-fuer-silvester/

  • Glücksbringerkekse für Silvester

    Quelle: Florentina Klampferer

Glücksbringerkekse für Silvester

Florentina Klampferer

Draußen ist es noch immer bitterkalt. Wenn man am Morgen des 31. Dezember in einem kuschelig warmen Bett aufwacht, dann weiß man, es ist nicht mehr lange zur Jahreswende. Ein besonderer Tag für Groß und Klein. Ein wenig aufregend. Im Schnelllauf lässt man das „alte“ Jahr Revue passieren und freut sich zugleich auf das nächste, bevorstehende Jahr. Gemütlich zu Hause feiern, Freunde einladen, eingeladen werden, eine Party feiern, auf Urlaub fahren? Ob still oder laut, ruhig oder lebendig, lustig oder leise- all das entscheiden wir schlussendlich selbst, wie ins neue Jahr gerutscht wird.


Glücksbringerkekse für Silvester

Was bedeutet jedoch Neujahr, Silvester? Der Name stammt von dem römisch-katholischen Papst namens Silvester, abgeleitet von dem lateinischen Wort „Silva“ (Wald), welcher am letzten Tag des Jahres verstarb.

Zunächst wurde der Jahresbeginn bei den Römern mit 1. März gefeiert, bis sich dieser auf den 1. Jänner verschoben hatte. Im Jahre 1582 wurde im gregorianischen Kalender der letzte Tag des Jahres, der 24. Dezember, auf den 31. Dezember verlegt. Oft wird dieser Tag in Österreich, aber auch in vielen anderen Ländern, als „Altjahrstag“ bezeichnet, als Gegenstück zum Neujahrstag.

Wichtig sind an diesem Tag, vor allem für Kinder, kleine bunte Glücksbringer, die neben dem Bleigießen und einem guten Essen, diesen einen Abend besonders machen. Nun steht man jedoch alle Jahre wieder vor der Entscheidung, welche Glücksbringer es dieses Mal sein sollten. Marienkäfer aus Glas, fertige Schweinchen aus Marzipan oder doch ein Säckchen mit verschiedenen Formen und Farben aus Holz?

Wie wäre es mit etwas Selbstgemachtem? Etwas unglaublich Süßem, das nicht nur toll aussieht, sondern auch ganz wunderbar schmeckt. Kleine Mürbteig Kekse in den verschiedensten Glücksbringer Formen mit buntem Zuckerguss, welche sich, sobald sie trocken sind, wunderbar in kleine Cellophan Säckchen einpacken lassen. Ab in die Tasche und zum Verschenken bereit. Ebenfalls, wenn es zu Hause ein Fest gibt, kann man den Tisch wunderbar mit den Glücksbringern schmücken. Eine kleine Aufmerksamkeit um seinen Liebsten eine Freude zu machen.

Rezept Für ca. 50 Kekse

Glücksbringerkekse für Silvester

2Zubereitungszeit: 50 Minuten
Backzeit: 00h:10 Minuten

Zutaten TEIG:

  • 200 g glattes Mehl (gesiebt) + etwas mehr für die Arbeitsfläche
  • 50 g Staubzucker (gesiebt)
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • Prise Salz
  • Schale ½ bis 1 Mandarine
  • 120 g Butter (Zimmertemperatur)
  • 2 Dotter

Zutaten TOPPING:

  • 2 Eiweiße
  • 450 g Staubzucker (gesiebt)
  • Lebensmittelfarben (rot, grün)
  • Schokostift (dunkel)

Zubereitung:

1) Für den Teig alle Zutaten, bis auf die Dotter per Hand oder mit der Küchenmaschine miteinander vermengen. Eidotter hinzufügen und zu einer gleichmäßigen Masse verkneten. Mit der Handfläche etwas flach drücken, mit Frischhaltefolie umwickelt für ca. 1 Stunde kühl stellen.

2) Für das Topping Eiweiße etwas schaumig rühren, Staubzucker hinzugeben und mit dem Handmixer solange mixen, bis eine gleichmäßig weiße Masse entsteht. Sollte diese zu „zäh“ sein, etwas warmes Wasser hinzugeben. Sollte diese zu flüssig sein, noch etwas Staubzucker hinzugeben. (Hinweis: Die Menge des Staubzuckers ist notwendig, sodass das Topping auch richtig hart wird) Auf vier Schüsseln aufteilen. Mit beliebigen Lebensmittelfarben färben.

3) Den Ofen auf 160° Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche ca. 3-4 mm dick ausrollen. In beliebigen Formen ausstechen (hier: Pilz, Schweinchen, Kleeblatt) und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Im vorgeheizten Ofen für ca. 10 Minuten auf mittlerer Schiene goldbraun backen.

4) Auskühlen lassen und mit der bunten Zuckerglasur bestreichen. (Tipp: Nehmt pro Farbe einen kleinen Löffel und ein Holzstäbchen, gebt mit dem Löffel ein wenig Glasur auf den Keks und verstreicht/verbreitet diese mit den Holzstäbchen; Tipp 2: Holt euch einen Gehilfen, denn zu zweit macht alles mehr Spaß …)

5) Sobald die Glasur trocken ist (am besten über Nacht) selbst essen oder in Cellophan Säckchen packen und verschenken .