http://www.genusslust.info/artikel/der-neue-kaernten-kueche-guide-2016-eine-einladung-zum-geniessen/

  • Foto: Johannes Puch Quelle: Kärnten Werbung

Der neue Kärnten Küche Guide 2016:

Eine Einladung zum Genießen

Der kulinarischer Begleiter durch Kärntens Alpe Adria Gastronomie erscheint zum 5. Mal. Das Schwerpunktthema ist „Der Geschmack der Kindheit“.

Oft ist es nur ein kurzer Glücksmoment, ein vertrauter Geruch oder Geschmack. Und schon ist die Erinnerung wieder präsent. Zum Beispiel an Großmutters Palatschinken, an den Topf am Herd, in dem rote Ribiselmarmelade blubberte. Man riecht den Duft geschmolzener Butter und sehnt sich zurück nach dem „Geschmack der Kindheit“.

Es sind die einfachen Speisen, für die man sich in einer Welt voll künstlicher Aromen wieder begeistert. Die Frittatensuppe mit Schnittlauch und Lustock, der Schweinsbraten aus dem Ofen, die Topfenknödel mit Zwetschkenröster. Kärntens Wirte haben den „Geschmack der Kindheit“ wieder aufleben lassen und setzen jene Gerichte auf die Karte, die man lange vermissen musste.

Jetzt ist er wieder da, der „Geschmack der Kindheit“.

217 x Genuss

Bereits zum 5. Mal hat die Kärnten Werbung den Kärntner Kulinarik-Guide aufgelegt, der heuer zum „Geschmack der Kindheit“ weist. Gäste und Einheimische, die Kärnten mit gutem Essen und Trinken in geselligen Runden verbinden, werden an der Hand genommen und durch Kärntens spannende kulinarische Landschaften geführt.

217 Kärntner Betriebe aus den Regionen Kärnten West, Mitte und Süden machen Lust aufs Gustieren, Kosten und Schmausen. Restaurants mit gehobener Gastlichkeit findet man genauso wie urige Wirtshäuser, Buschenschenken, Almhütten, Konditoreien, Hofläden und Genuss-Shops. Man erfährt, wo man die besten Bauernprodukte ab Hof kaufen kann, wo es frische Fische aus heimischen Gewässern gibt und wo heimisches Bier gebraut wird. Man lernt Kärntner Weinbauern kennen und kann, mit dem Kulinarik-Guide in der Tasche, von einem Genuss-Fest zum anderen reisen.

Für Gut- und Gerne-Esser ist der Kärnten Kulinarik-Führer ein Muss.

Außergewöhnliche kulinarische Erlebnisse

Außerdem verrät der Guide Tipps für außergewöhnliche kulinarische Erlebnisse. Zum Beispiel Reisen zu den Wurzeln des guten Geschmacks.

Der neue Kulinarikguide kann ab sofort kostenlos hier bestellt werden.

 

Das Lesachtal mit seiner ursprünglichen Landschaft, wo noch Brot nach alten Rezepten im Holzofen gebacken wird, wurde gemeinsam mit dem Gailtal zur ersten „Slow Food Travel Region“ der Welt ausgewählt.