http://www.genusslust.info/artikel/ein-ziemlich-cooler-gebirgsfisch-aus-den-nockbergen/

  • Quelle: Sigi Gruber

Ein ziemlich „cooler“ Gebirgsfisch aus den Nockbergen!

Die Geschichte vom Saibling aus den Nockbergen, der sich im klaren Gebirgswasser so wohl fühlt und vom Fischzüchter Sigi Gruber, der in den Nockbergen seinen Traum verwirklicht hat. 

Im malerischen Dorf Ebene Reichenau, am Beginn der Nockalmstraße hat sich Sigi Gruber seinen Traum verwirklicht. Ein Zeitungsartikel über den hohen Fischimport war ausschlaggebend dafür, dass sich der Hobbyfischer Sigi dachte, „das kann ich auch“. Und so hat er sein Hobby zum Beruf gemacht. Heute bewirtschaftet er Österreichs höchstgelegene Fischzucht auf 1.300 m. Er züchtet diese ausgezeichneten, wohlschmeckenden Saiblinge im kalten Gebirgswasser und verrät auch gerne warum sie so gut schmecken


Genießen kann man seinen Fisch im eigenen Restaurant, seine Frau Birgit verwöhnt mit kreativen Rezepten von der Saiblingssuppe bis hin zu Saiblingsfilet auf Blattspinat  oder einer sommerlichen Salatvariation mit Saiblingsbällchen. Wer den Genuss mit nach Hause nehmen möchte, der findet im Hofladen was das Herz begehrt, ob Saibling geräuchert, im Ganzen oder als Fischaufstrich, gut verpackt kann man alles ganz einfach mit nach Hause nehmen.

Wenn Sie jetzt Appetit auf einen frischen Saibling bekommen haben, dann versuchen Sie es am besten mit einem sommerlichen Rezept aus der Kärntner Küche: Kräutersaibling mit frischem Gemüse im Pergament

 

 

Herr Siegfried Gruber
Adresse
Winkl 64 Ebene Reichenau 9565
Email
info@natursaibling.at
Telefon
+43 664 3965548
Hier klicken