http://www.genusslust.info/artikel/eierschwammerlsalat-mit-ziegenfrischkaese-eingelegte-eierschwammerl/

  • Eierschwammerlsalat mit Ziegenfrischkäse

    Foto: Carletto Photography

Eierschwammerlsalat mit Ziegenfrischkäse (eingelegte Eierschwammerl)

Cooking Catrin

Zutaten (für 2 Portionen)
Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten:

Für die eingelegten Eierschwammerl:

  • 500 g frische Eierschwammerln
  • 300 ml Wasser
  • 150 ml Einlege-Essig
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1/4 Zwiebel (in Scheiben)
  • 1 EL Zucker
  • 1 TL Wacholderbeeren
  • 4 – 5 Rosmarinzweige
  • 3 – 4 Lorbeerblätter
  • Salz & Pfeffer
  • einen Schuss Olivenöl

für den Salat:

  • 2 Köpfe grüner Salat
  • 2 Fäuste Vogerlsalat
  • 5 EL Apfelessig
  • 5 EL Sojaöl/ alternativ Sonnenblumenöl
  • 12 Stk. Ziegenfrischkäsebällchen (Genussland Kärnten)


Zubereitung:
Für die eingelegten Eierschwammerl: Die Schwammerln putzen und schmutzige Stängelenden abschneiden. Etwas Salzwasser erhitzen und die Schwammerln 3 – 5 Minuten darin blanchieren.
Die Knoblauchzehen schälen. Die Schwammerln mit den Kräutern und den Knoblauchzehen in Einweckgläser füllen. Zwiebelscheiben dazugeben. Wasser mit Einlege-Essig und Zucker aufkochen. Die Gewürze mit ins Glas füllen und mit der heißen Flüssigkeit aufgießen. Mit einem Schuss Öl abschließen. Die Gläser sofort verschließen.

Den Salat waschen und trocken schleudern. Mit dem Vogerlsalat in eine Schüssel geben.

Tipp: Frische Eierschwammerl mit Öl anrösten und würzen.

Den Salat abschmecken, mit Salz, Pfeffer, Apfelessig und Öl marinieren und kurz durchrühren. Den Salat in tiefen Tellern anrichten, mit den Eierschwammerln und den Ziegenfrischkäsebällchen servieren.Tipp: wer frische Eierschwammerl verwenden möchte kann eine kleine Zwiebel oder Schalotte schälen und fein hacken. In etwas Öl zusammen mit den geputzten, halbierten Eierschwammerl in einer Pfanne anrösten und mit etwas Paprikapulver, Salz und Pfeffer abschmecken.

Klein - aber mit Hut! Auf die intensivgelben Eierschwammerl freuen wir uns das ganze Jahr - sie gehören nicht umsonst zu den beliebtesten Pilzsorten.

Ihr feines, nussiges Aroma passt besonders gut in Cremesaucen, zu Knödeln und natürlich im Sommer auf knackige Salate. Um das Aroma des feinen Eierschwammerls zu konservieren legen wir ihn am liebsten ein. So können die auch als Pfifferlinge oder Reherl bezeichneten Speisepilze auch noch im Herbst genossen werden.