http://www.genusslust.info/artikel/kaerntner-kirchtagssuppe-zubereitet-von-florentina-klampferer/

  • Kärntner Kirchtagssuppe von Florentina Klampferer

    Foto: storiesonaplate

Kärntner Kirchtagssuppe zubereitet von Florentina Klampferer

Florentina Klampferer
Portionen
: für einen großen Suppentopf

Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten
Kochzeit: 2 Stunden
Schwierigkeitsgrad: leicht

Zutaten:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Pastinake
  • 1 Stück Sellerie
  • 4 Karotten
  • 1 kleine Stange Lauch
  • 1 kleiner Bund Petersilie
  • 300 g Hendlfleisch
  • 350 g Lammfleisch
  • 550 g Rindfleisch
  • 1 Rinderknochen
  • 1 Markknochen
  • 3.5 L Wasser
  • 3 Wacholderbeeren
  • 4 Pfefferkörner
  • 1 Zimtstange
  • 3 Lorbeerblätter
  • Prise Muskat
  • 3 Gewürznelken
  • Salz| Pfeffer
  • 1/8 L Weißwein
  • Schuss Essig
  • Gute Prise Safranfäden
  • 500 g Sauerrahm
  • 200 ml Schlagobers
  • 3 Eidotter


Zubereitung:

Kärntner Kirchtagssuppe von Florentina Klampferer Foto: storiesonaplate

1) Zwiebel halbieren, Herdplatte aufdrehen, ein Stück Alufolie darauflegen und die Zwiebelhälften mit der Schnittseite solange darauf legen, bis diese gut gebräunt sind.

2) Zwiebeln, Pastinaken, Sellerie, Karotten, Lauch, Petersilie, Hendl-Lamm & Rindfleisch, Knochen, Wasser sowie Gewürze in einen großen Topf geben. Für ca. 2 Stunden köcheln lassen. Dabei Schaum immer wieder abschöpfen. Etwas salzen und pfeffern.

3) Gemüse, Gewürze und Fleisch aus der Suppe nehmen. Fleisch gut auskühlen lassen und danach in kleine Würfel schneiden. Suppe abseihen.

4) Einen kleinen Teil der Suppe mit Weißwein, Essig und Safranfäden verfeinern. Nochmals kurz auf den Herd und erhitzen. Wiederum abseihen.

5) In der Zwischenzeit Sauerrahm, Schlagobers und Eidotter gut miteinander vermengen.

Tipp: Dazu passt auch hausgemachter Reindling! Diese Kombination? Ein absoluter Klassiker der Kärntner Küche.

6) Die erhitzte Suppe mit Weißwein, Essig und Safran dem Suppentopf beimengen. Sauerrahmmischung mit einem Schneebesen gut einrühren. Die Suppe darf hier nicht zu heiß sein, ansonsten entstehen Flocken.

7) Nochmals erhitzen und etwas abschmecken. Fleischwürfel in Suppentellern anrichten und mit sehr warmer Suppe übergießen und gegebenenfalls mit Zimt und etwas Grün toppen.