• Polsterzipfel mit Apfelmus

    Quelle: Gasthof Zoller

Gasthof Zoller: Jung und Alt helfen zusammen

Bildlich gesprochen thront der Gasthof Zoller förmlich über dem Lavanttal – so weitreichend ist dort die Aussicht.

Aber auch die Kleinigkeiten sollte man nicht außer Acht lassen. Wie den kleinen Kinderstuhl am Eingang beispielsweise, auf dem Gastwirtin Traudi Zoller als Mädchen immer gerne hockte – Kindheitserinnerungen eben.

Kindheitserinnerungen

Geschnittene Nudeln im Gasthof Zoller

Um die geht es auch am Teller. Denn jedes „Geschmack der Kindheit – Gericht“ hat hier seine ganz persönliche Geschichte. „Die Erdäpfelsupp’n mit gschnittenen Nudeln gab es immer unter der Woche als Hauptgericht“, erzählt Traudi Zoller. Und anschließend durfte es was Süßes sein: Scheadlan mit Apfelmandl, hausgemachte Polsterzipfel mit Apfelmus - frisch aus Traudis Backstube. Die Nudel für die Suppe macht die Wirtin hingegen nicht selber, das überlässt sie getrost ihrer Mutter – der Zoller Oma. „Denn keiner kann die Nudel so gut machen, wie sie.“ Da gibt’s auch keine Helferlein wie eine Nudelmaschine, von wegen, alles wird mit der Hand geknetet, ausgerollt und geschnitten. Wie damals eben.

Gasthof Zoller in fünfter Generation

Gasthof Zoller in St. Margarethen im Lavanttal
Familie Zoller

Der Gasthof selbst wird bereits in fünfter Generation geführt, Traudis Töchter Bettina und Karin packen stets mit an und Mann Peter fungiert als Koch. Die Küche gilt als traditionell und saisonal, die Produkte kommen freilich aus der Region. Das Rindfleisch sogar vom angrenzenden Bauernhof, den Traudis Bruder bewirtschaftet. Denn hier auf 920 Metern Seehöhe hilft man eben einfach zusammen.

Gasthof-Pension Zoller
Familie Stücker
Adresse
Forst 57 St. Margarethen im Lavanttal 9412
Email
zoller@aon.at
Telefon
+43(0)4352/61357
Hier klicken