• Foto: Carletto Photography Quelle: Gasthof Gössnitzer im Granitztal
  • Foto: Carletto Photography Quelle: Gasthof Gössnitzer im Granitztal
Gasthof Gössnitzer im Granitztal Gasthof Gössnitzer im Granitztal

Gasthof Gössnitzer im Granitztal

Der Traditionsgasthof Gössnitzer im Granitztal hat eine bewegte Geschichte.
1407 wurde der Gasthof eröffnet und bildet seither den Mittelpunkt des Örtchens  St. Paul im Granitztal. Familie Gössnitzer führt den Familienbetrieb mittlerweile in der achten Generation. Bekannt ist der Gasthof, der ein Anlaufpunkt für Touristen und Einheimische gleichermaßen ist, für seine ehrliche Kärntner Küche. Touristen die das Benediktinerstift St. Paul besuchen, kommen nicht nur wegen des riesigen Leberknödels (zu dem ich später nochmals kommen werde) hierher, Markus Schober begeistert seine Gäste auch mit Mostlandexpress Panoramafahrten und Verkostungen den so genannten  „Mostbarkeiten".

Außergewöhnlich sind die großen Portionen aus regionalen Zutaten zu sensationellen Preisen. Zubereitet werden diese von der Köchin, die schon 17 Jahre mit Begeisterung die Gäste bekocht. Für diese guten, preiswerten Speisen reisen Gäste von nah und fern an, verrät uns der Wirt Markus Schober.  Jeden Sonntag gibt es vier Menüs mit vier Gängen zum Preis von € 11,50 pro Menü. Die einzige Frage die ich mir dabei noch gestellt habe ist, wie ich bei der Größe der Portionen jemals noch ein Dessert aufessen kann? Damit ist der Gasthof ein unkomplizierter Anlaufpunkt für Familien. Selten findet man heute noch gute Qualität zu so einem fairen Preis.

Unser Menü

Wir entschieden uns bei der Vorspeise für Frittaten- und Leberknödelsuppe. Für letztere ist das Haus weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Der Leberknödel nach Oma Gössnitzers Rezept geht mit einem Gewicht von 220g bis 250g schon fast als Hauptspeise durch.

Als Hauptgänge gab´s: Zanderfilet im Wiesnkräutermantel mit Petersilkartoffeln und einem gemischten Salat, sowie Schweinsmedaillons auf Pfefferrahmsauce mit Pommes. Dazu passt der Apfelwein aus der Region, den uns der Wirt dazu empfohlen hat.

Die hausgemachten Speisen waren sehr schmackhaft und zügig bei uns am Tisch. Abgerundet wurde unser Mittagessen von einem Indianer mit Schlag, einem Bisquitgebäck mit Schlagobers und Schokoladensauce um unglaubliche € 1,90. Der Wirt hat uns auch verraten, dass er 17 Vereine beherbergt, unzählige Hochzeitsgesellschaften hier feiern und „nebenbei“ noch warme und kalte Caterings für die Region angeboten werden.

Der Gasthof Gössnitzer ist ein ehrliches, familiengeführtes Kärntner Gasthaus wo das Preis-Leistungs Verhältnis stimmt und sehr viel Wert auf hausgemachte Produkte und regionale Spezialitäten gelegt wird. Mit innovativen Ideen begeistert der Wirt die Gäste und überzeugt bei den familienfreundlich gestalteten Sonntagsmenüs.

Autorin: cookingCatrin

Gasthaus Gössnitzer
Adresse
Granitztal-Sankt Paul 9 St. Paul im Lavanttal 9470
Email
office@goessnitzer.at
Telefon
+43 4357 2197
Hier klicken