• Strankerlsalat mit Speck

    Foto: Carletto Photography

Strankerlsalat mit Speck

Cooking Catrin

Zubereitungszeit: 30 Minuten, 4 Portionen

Zutaten:

  • 400 g Strankerl (Fisolen)
  • 100 g Erbsen
  • 75 g Speck (gewürfelt)
  • 2 Zehen Knoblauch
  • ¼ Bund Petersilie
  • 1 TL Bohnenkraut
  • 1 TL Thymian
  • 5 EL Apfel- oder Hesperidenessig
  • Salz und Pfeffer


Zubereitung:
Die Strankerl waschen und putzen (dafür die Enden abschneiden). In gesalzenem Wasser oder im Dampfgarer weich kochen. Die Erbsen putzen, anschließend kurz in Wasser mitkochen. Anschließend den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Petersilie waschen, von den Stielen befreien und fein hacken. Den Speck in einer Pfanne anbraten, die Petersilie und den Knoblauch hinzugeben. Die Strankerl und Erbsen in eine Schüssel geben. Essig und Gewürze hinzufügen, alles gut durchrühren. Den Speck mit dem ausgelassenen Fett über das Gemüse geben. ACHTUNG: vorsichtig salzen, da der Speck bereits einen Salzgehalt mitbringt.

Tipp: die Strankerl behalten ihre grüne Farbe wenn man sie über Eiswasser abschreckt.

Nicht nur der typische Kärntner Name “Strankerlsalat” zeichnet diesen Kärntner Klassiker aus. Grüne Bohnen und die Kombination von würzigem Speck und frischen Gartenkräutern machen ihn zu einem Muss für jede Grillfeier. Der sättigende, vitaminreiche Salat punktet aber auch als Sologericht am Tisch. Tipp: den Speck immer in der Pfanne anrösten = “auslassen”. Das macht den Salat besonders schmackhaft und spart Öl.