• Schweinsbraten

  • Blunzengröstl

  • Aphrodisiaka

Schweinsbraten Blunzengröstl Aphrodisiaka

Romantik Dinner zum Valentinstag – das geht gar nicht!

Ein echter Liebesbeweis zum Valentinstag – ein romantisches Dinner für zwei.

Mit allem drum und dran – köstlichen Speisen, Wein, Blumen und Süßem. Genau der richtige Auftakt für eine prickelnde Nacht... Worauf man an diesem Abend gut und gern verzichten kann: auf Knoblauchgeruch, deftige Gerichte, Völlegefühl und Magenschmerzen.

Hier die absoluten No Go’s zum „Fest der Liebenden“.

 

 

Kärntner Selchwürste mit Sauerkraut

Selchwürste mit Sauerkraut

Der Kärntner Weihnachtsklassiker ist viel zu deftig für einen romantischen Abend. Der köstliche Geschmack der Selchwürste beruht mitunter auch auf der Verwendung von reichlich Knoblauch. Doppelt schlecht: Knoblauch ist gut fürs Gedächtnis – was hilft es, wenn einem der misslungene Abend lange in Erinnerung ist.  Was gibt es zum Thema Sauerkraut zu sagen:  Die Wirkung lässt sich auch akustisch darstellen... Wer das köstliche Gericht abseits von Weihnachten zubereiten möchte, hier das Rezept.

Kärntner Ritschert

Wallerritschert

Das traditionelle Ritschert ist erstens auch viel zu deftig für ein Romantik-Dinner und zweitens nicht gerade ein Augenschmaus. Liebesschwüre an Schweinshaxerln und Selchripperln? Das geht ja gar nicht!  Jedoch in abgewandelter Form und mit  heimischem Fisch begeistert Ritschert auch am Valentinstag.

Das Rezept zum Nachkochen: Wallerritschert mit Wurzelgemüse 

Kreativität beim Kochen wirkt durchaus sexy.

Für alle Unbelehrbaren: das Ritschert-Originalrezept  

Schweinebraten

Schweinsbraten

Der Klassiker für ein gelungenes Sonntagsessen mit der Familie: Schweinebraten: Knusprig, duftend und das Fleisch ist so mürbe, dass es auf der Zunge zergeht. Dazu  angebratene Kartoffel oder Semmelknödel, Sauerkraut und ausreichend Sauce zum Tunken. Mhhhhh. Schweinebraten passt immer – außer am Valentinstag. Weil zu deftig und danach statt Erotik wohl eher ein Schläfchen angebracht ist.

Geröstete Leber, Kutteln & Blunzengröstel

Blunzengröstl

Es gibt Gerichte, die manchen Menschen sehr gut schmecken und für andere absolut grenzwertig, ja sogar ekelig sind. Beispiele dafür könnten Leber, Kutteln und Blunzengröstel sein. Am Valentinstag daher diese Spezialitäten lieber nicht auf den Tisch bringen. Es gibt schließlich genug andere Anlässe, sie zu servieren. Zu Halloween zum Beispiel.

Ripperl

Ripperl

Wie entfernt man Fettflecken aus einer Bluse oder einem eleganten Hemd. Wer diese Erfahrungen beim Romantik Dinner anlässlich des Valentinstages austauschen möchte, sollte Ripperln servieren. Essen mit den Händen und eine Stimmung ganz unter dem Motto:

Willkommen bei „Familie Feuerstein“.

Mit fettigen Händen lässt wohl niemand besonders gerne in den Arm nehmen. Ergebnis: Fettflecken-Entfernung für Fortgeschrittene.

Haferschleimsuppe

Haferschleimsuppe

Auch wenn die Fastenzeit bereits begonnen hat – mit Haferschleimsuppe kann die Liebe zum Gegenüber wohl nicht ausgedrückt werden. Etwas Unromantischeres als ein Fastenessen gibt es kaum. Dieses Gericht ist nur dann erlaubt, wenn man  Probleme mit dem Magen hat.

Und dann sollte man ohnehin überlegen, was einem auf den Magen geschlagen hat. Wohl nicht der/die Liebste(r)?