• Mohntörtchen mit Grantnschleck

    Foto: Carletto Fotgraphy Quelle: cookingCatrin

Mohntörtchen vom Blech mit Grantnschleck

cookingCatrin
Portionen
8 - 9 Törtchen

In einem Kärtner Tradionskochbuch habe ich das Rezept für "Nussbeugerl vom Huhn mit Grantnschleck" entdeckt. Das sind süß marinierte Hühnerschenkel mit einem Dip aus "Granten" - so nennt man in Kärnten und Salzburg zu einer Marmelade eingekochte Preiselbeeren. Diese Kombination war mir dann doch ein bisschen zu schräg, aber den Grantnschleck musste ich probieren. So habe ich kurzer Hand Mohntörtchen gebacken, sie mit Grantn, eben den eingekochten Preiselbeeren bestrichen und mit Grantnschleck verfeinert. Warum der Grantnschleck Grantnschleck heißt konnte ich leider nicht herausfinden, wer ihn kostet wird aber verstehen warum - davon bleibt kein Löffel über - da wird sogar der Kochlöffel abgeschleckt".

Zutaten Mohntörtchen (für 1 Blech bzw. 8 - 9 Törtchen)

  • 4 Eier
  • 1 Becher Zucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1 Becher Sonnenblumenöl
  • 1.5 Becher Mohn
  • 1 Becher Mehl
  • 1 Pkg. Backpulver
  • 1/8 Liter Milch
  • 1 Glas Preiselbeermarmelade
  • 200 g Schlagobers

Zubereitung:

Die Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig schlagen. Den Mohn dazugeben und einrühren. Die Milch und das Sonnenblumenöl einrühren. Das Mehl und Backpulver unterheben. Ein Backblech mit Backpapier belegen und die Masse gleichmäßig darauf verteilen. Bei 175 Grad Umluft für 35 Minuten backen.

Die Mohnmasse auskühlen lassen. Mit runden Förmchen oder einem Glas gleich große Kreise ausstechen. Die Kreise mit Preiselbeermarmelade bestreichen und je zwei übereinandersetzen.

Für den Grantnschleck: das Schlagobers aufschlagen und 100 g "Grantn" = Preiselbeermarmelade einrühren.

Die Törtchen mit je 2 Esslöffeln Grantnschleck verfeinern.

Quellenangaben
www.cookingcatrin.at