• Bio-Erdbeerland Blasehof

    Foto: CARLETTO PHOTOGRAPHY www.carletto.at

Frische Früchte – Sommerzeit ist Erdbeerzeit

Alexandra Kimmer

Saftig, süß und super g´schmackig!


Endlich ist wieder Erdbeerzeit! Der Duft der roten Früchtchen liegt in der Luft und weckt die Vorfreude auf den Sommer. Ob püriert, im Dessert oder pur - Erdbeeren schmecken verführerisch und sind mit 3,5 kg pro Kopf im Jahr die Lieblingsfrucht der Österreicher. Warum ist das so? Was ist das Geheimnis der roten Fruchtstars? Um das herauszufinden machen wir einen Ausflug zum nahegelegenen Blåsehof. Dort schmecken die Erdbeeren besonders aromatisch, wir treffen Daniel Dörfler, der sich mit seinem Biobauernhof ganz der Erdbeere verschrieben hat. Durch den hügeligen Süden Kärntens erreichen wir, dem Glanradweg folgend, das idyllische Kleinod bei Maria Saal in der Nähe des Herzogstuhls. Zwischen Obstbäumen, Erdbeerfeldern, Acker und Pferdekoppeln befindet sich der Blåsehof, der in der fünften Generation von Sabine und Daniel betrieben wird. Es ist noch früh an diesem Morgen und Daniel, Gastronom, Bio-Bauer und Landwirt in Einem, erzählt uns, dass die ersten Gäste bereits beim Erdbeerpflücken auf den Feldern unterwegs sind. Wir hingegen lassen uns Zeit und genießen erst einmal einen selbstgemachten Erdbeersmoothie, den uns seine Frau Sabine bringt.

 

Tipp: Sabine Dörflers ausdrückliche Empfehlung an alle Schleckermäuler: Erdbeeren im Blätterteigmantel.


Zum Sommer gehört die Erdbeere

Erdbeeren Foto: Carletto Photography www.carletto.at

Heimisch verwurzelt und als Star in unseren Gärten ist die Erdbeere wegen ihrer Farbe und ihres Aromas bei Groß und Klein äußerst beliebt weiß Daniel.

 

Die Erdbeere erinnert uns an unsere eigene Kindheit: durch die Felder streifen, naschen, klauben und seinem ganz eigenen Rhythmus folgen.

 

An seinem Smoothie nippend denkt Daniel gern daran zurück, wie er selbst die Natur für sich entdeckt hat: Es gab immer etwas zu naschen. Und jede Jahreszeit hielt eine andere Überraschung für ihn bereit. Die Erdbeere war nach dem Winter immer das erste Obst das es zum Ernten gab, ein ganz besonderer Moment.&nb

Der Blåsehof in Maria Saal

Blasehof Familie Dörfler
Blasehof Familie Dörfler

Auf seinem Hof möchte er dieses Gefühl von Freiheit weitergeben. Sein erklärtes Ziel: Mensch, Tier und  Natur zusammenbringen. Mit einem umfangreichen Reitangebot, Apartments auf Ökobauweise für die Urlaubsgäste, einem Waldkindergarten, den seine Frau Sabine betreibt sowie kulturellen Veranstaltungen, wie das Trommelfest oder das Erdbeerfest, die regelmäßig am Hof stattfinden – Sabine, Daniel und ihre drei Kinder möchten das Leben teilen und Freundschaften fördern. Die Erdbeere ist dabei der Dreh- und Angelpunkte in der Familie und ein fester Bestandteil des Sommers.


Die Erdbeere ist keine Beere

Bio-Erdbeerland Blasehof
Foto: CARLETTO PHOTOGRAPHY www.carletto.at
Bio-Erdbeerland Blasehof
Foto: CARLETTO PHOTOGRAPHY www.carletto.at
Bio-Erdbeerland Blasehof
Foto: CARLETTO PHOTOGRAPHY www.carletto.at


Wir erreichen das fußballfeldgroße Bio-Erdbeerland. Ein süßer Duft liegt in der Luft. Die Dörfler-Kinder Jonathan, Gwendolin und Robin, sowie deren Freunde Lara, Valentin, Lina, Lorenz, Martin, Marie, Sarah und einige Gäste naschen genussvoll und beladen emsig ihre Spankörbchen. Jeder ist beschäftigt.

Es gibt weit mehr als 20 Erdbeersorten

...erklärt uns Daniel. Er zeigt auf die ersten Reihen beim Eingang: „Diese Pflänzchen heißen Darselect, sie sind kräftig im Wuchs und halten früh in der Saison ihre Früchte bereit.“ Daniels Lieblingssorte ist die Eliany, sie wächst etwas weiter abseits, hat schöne große Früchte und ein außergewöhnliches Aroma, sie sind leider noch nicht reif. Plötzlich schaut er uns an und fragt: „Wisst Ihr eigentlich, dass Erdbeeren - botanisch gesehen - gar keine Beeren sind?“ Staunend betrachten wir die großen, roten Früchte genauer: Tatsächlich! Wir sehen gelb-grüne Punkte, die auf einer roten und mit feinen Härchen überzogenen Oberfläche sitzen. „Das sind winzige Nüsschen, Samen also, die auf einem roten Blütenboden wachsen“. Die Erdbeere zählt somit zu den Sammelnussfrüchten, so wie auch die Himbeere oder Brombeere. Robin, der Jüngste in der Familie Dörfler bringt einen großen Korb und präsentiert mit Stolz seine gesammelte Ernte. Er ist mit seinen 6 Jahren schon ein richtiger Erdbeerkenner und weiß, dass die Erdbeeren zu Beginn der Saison zwar am größten sind, später aber erst besonders süß und dafür aber kleiner werden.

Kleine Stars ganz groß

Blasehof - Rudi das Hausschwein Foto: CARLETTO PHOTOGRAPHY www.carletto.at
Bio-Erdbeerland Blasehof
Foto: CARLETTO PHOTOGRAPHY www.carletto.at
Bio-Erdbeerland Blasehof
Foto: CARLETTO PHOTOGRAPHY www.carletto.at

Zurück auf dem Hof läuft uns Rudi über den Weg. Rudi ist das junge Hausschwein. „Wenn Rudi losrennt, laufen ihm alle Schweine nach“ erklärt Gwendolin. Sie nimmt den Schlüssel aus Papas Hand und sperrt uns zum Abschluss noch eines der Apartments auf: „Hier“ sagt sie und zeigt einladend in den großzügigen Wohnbereich „hier möchte ich meine Pyjamapartie feiern, wenn ich 10 werde!“ Zum Abschied überreicht uns Daniel ein Körbchen mit Erdbeeren und gibt uns Tipps für den nächsten Erdbeerkauf: „Eine gute Erdbeere muss prall sein und rot leuchten, sie muss aromatisch und frisch riechen. Festes, saftiges Fruchtfleisch ohne Druckstellen vollenden das kleine Fruchtwunder.“ Wir danken Daniel, Sabine, Gwendolin, Jonathan und Robin für den erlebnisreichen Ausflug und das nächste Fest ist in unserem Terminkalender schon eingetragen.  


Der Kärnten Rezept-Tipp zum Nachkochen: Herrliche Erdbeer-Topfenknödel

Außergewöhnlich: Eine Erdbeer-Galette mit heimischen Früchten.

Einkaufstipp: Hier werden feinste Erdbeeren zu ausgezeichneten Produkten verarbeitet.
Tipps auf Kärntens Märkten, in Hofläden und Genuss-Shops

Restaurants mit feinen Köstlichkeiten von der Erdbeere:

Erdbeeren Loy Stub'n Hotel Pulverer

Wer sich erdbeerig-kulinarisch verwöhnen lassen möchte, sucht am besten folgende Restaurants auf:

  • Mit marinierten Erdbeeren mit grünem Pfeffer verführt man im Restaurant Loy Stub´n in Bad Kleinkirchheim.
  • Im Gasthaus Poppmeier in St. Paul in Lavanttal findet man  den Spargelsalat mit Erdbeeren und Knoblauch auf der Karte aber auch Erdbeer-Parfait, Erdbeer-Smoothie und Erdbeertiramisu sind bei ihm begehrt.
  • Im Restaurant Wispelhof wird gebrannte Vanillecreme mit Erdbeeren Rhabarber Crumble serviert.
  • Im See-Restaurant Saag   (Saag 11, 9212 Techelsberg) genießen Gäste marinierte Ananas-Erdbeer-Creme mit Hummerschwanz und Jakobsmuscheln.
  • Im Strandbad Sittlinger,  (A-9873 Döbriach,  Seepromenade 52) am Millstätter See gibt es frisches Erdbeereis mit Erdbeeren und Schlag.
  • Eine besondere Erdbeerkreation hält auch Emanuel Stadler vom Metzgerwirt,  in Radenthein für seine Gäste bereit: Überbackene Erdbeeren mit Grand-Marnier.
Blåsehof
Familie Sabine & Daniel Dörfler
Adresse
Maria Saal 9063
Email
office@blasehof.at
Telefon
+43 4223 2268
Hier klicken